Maßnahmen der EAWU zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus

_ GTAI. Bonn, 27. März 2020.

Der Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission hat beschlossen, gemeinsame Maßnahmen zu ergreifen.

Zölle auf bestimmte medizinische Produkte, welche die Verbreitung des Coronavirus verhindern und kontrollieren sollen, werden auf null Prozent gesenkt. Der Beschluss wurde gefasst, nachdem entsprechende Vorschläge der armenischen und kirgisischen Seite geäußert wurden.

Die Experten der Parteien einigten sich am 25. März 2020 in einer Eilsitzung auf eine spezifische Liste von Gütern, die zur Verhinderung und Vorbeugung der Verbreitung von Virusinfektionen benötigt werden. Der Beschluss und die entsprechende Liste wurden auf der Internetpräsenz der Eurasischen Wirtschaftskommission veröffentlicht.

Darüber hinaus beantragten die Ratsmitglieder, eine Arbeitsgruppe zu bilden, die operative Maßnahmen ergreift und Informationen austauschen soll, um die makroökonomische Stabilität, den gegenseitigen Warenhandel und die Freizügigkeit der Arbeitskräfte in der Zollunion unter den Bedingungen der Verbreitung des Coronavirus zu gewährleisten

Quelle: http://eawu.news/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *